Herzlich Willkommen auf unserer Schulhomepage und viel Spaß beim Stöbern!

Tag der offenen Tür 2021

Du möchtest wissen, wer wir sind? Du interessierst dich für unsere Schule? Dann bist du hier genau richtig!

SchulhausrundgangNachdem wir dich momentan leider nicht persönlich durch unsere Schule führen können bzw. dürfen, habe wir für dich einen virtuellen Schulhausrundgang erstellt. Tolle Videos, Bildergalerien, interaktive 3D-Ansichten und vieles mehr warten auf dich.

Viel Spaß beim Umschauen! :-)

Hier geht es zum Schulhausrundgang!

Achtung Bauarbeiten!

BaustelleAufgrund der laufenden Bauarbeiten zur Sanierung von Grund- und Mittelschule ist der Haupteingang auch weiterhin mehr nutzbar. Die Schule kann wie gewohnt über den Pausenhof und über den Seiteneingang am Lehrerzimmer betreten werden.

Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen ab dem 07. Juni 2021)

Logo KuMi

Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab dem 21. juni 2021 an allen Schulen in Bayern

(Stand: 07.06.2021)

Ab Montag, 21.06.2021 gelten für alle Schulen in Bayern (einschließlich der SVE - Schulvorbereitenden Einrichtungen) einheitlich die folgenden Regelungen:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz

  • von 0 bis 100:
    voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen
  • von 100 bis 165:
    Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen
  • über 165:
    Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die Jahrgangsstufe 4 (soweit nach dem Lehrplan der Grundschulen unterrichtet wird) sowie für Abschlussklassen, einschließlich Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und Fachober- schulen und der entsprechenden Stufe der Abendgymnasien und Kollegs; übrige Jahrgangsstufen: Distanzunterricht.

Zu beachten ist außerdem:

  • Bei der Frage, ab welchem Zeitpunkt bei der Über- oder Unterschreitung eines Schwellen- wertes (100 bzw. 165) die jeweilige Unterrichtsform gilt, gilt weiterhin die „Drei- bzw.-Fünf- Tage-Regelung" nach den Vorgaben der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenver- ordnung; Umsetzung der Maßnahmen dann jeweils ab dem übernächsten Tag:

    Beispiele:
    a) Überschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am So, Mo, Di -> Umsetzung ab Do
    b) Unterschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am Mi, Do, Fr, Sa, So -> Umsetzung ab Di
  • Ab dem 07.06.2021 ist für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske („OP-Maske") auf dem gesamten Schulgelände (ein- schließlich Unterrichtsraum) verpflichtend. Bitte achten Sie dabei auf einen eng anliegen- den Sitz. Ein Mund-Nasen-Bedeckung („Community-Maske") ist nicht mehr ausreichend.
  • Am Präsenzunterricht kann auch nach den Pfingstferien nur teilnehmen, wer ein aktuelles, negatives Covid-19-Testergebnis vorlegen kann. Nähere Informationen finden Sie unter www.km.bayern.de/selbsttests.
  • Anträge auf Beurlaubung von den Präsenzphasen können weiterhin bei der Schulleitung gestellt werden.

Weitere Informationen zum Unterrichtsbetrieb vor Ort erhalten Sie von Ihrer Schule.

Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus


Logo KuMi

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen

- Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte –
Stand: 04.06.2021
Änderungen gegenüber der Fassung vom 26.04.2021 sind jeweils gelb markiert.

1. Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?

Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten Krankheitssymptomen wie

  • Fieber
  • Hals- oder Ohrenschmerzen
  • Husten
  • (fiebriger) Schnupfen
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Gliederschmerzen
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • starke Bauchschmerzen 
  • Erbrechen oder Durchfall

ist der Schulbesuch nicht erlaubt.

Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn die Schülerin bzw. der Schüler wieder bei gutem Allgemeinzustand (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) ist.

In jedem Fall muss vor dem Schulbesuch ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt werden. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus! Wird kein negatives Testergebnis vorgelegt, kann die Schule erst wieder besucht werden, wenn die Schülerin bzw. der Schüler keine Krankheitssymptome mehr aufweist und die Schule ab Auftreten der Krankheitssymptome sieben Tage nicht besucht hat.

  • Die Schülerin bzw. der Schüler darf die Schule auch ohne Vorlage eines o.g. Tests besuchen, soweit nur noch die leichten Krankheitssymptome nach Nr. 2 vorliegen und er bzw. sie an den Selbsttestungen in der Schule teilnimmt.

2. Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen (Schnupfen/Husten ohne Fieber) zur Schule?

In den folgenden Fällen ist ein Schulbesuch trotz der leichten Krankheitssymptome auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests möglich:

  • Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen)
  • Verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber)
  • Gelegentlicher Husten, Halskratzen oder Räuspern

In allen anderen Fällen ist der Schulbesuch auch bei leichten Krankheitssymptomen nur erlaubt, wenn ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt wird. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

Schülerinnen und Schüler, die entgegen dieser Vorgaben die Schule besuchen, werden dort isoliert und sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.

Neu: Nach der Genesung von einer Erkrankung mit leichten Krankheitssymptomen ist der Schulbesuch auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests möglich.

*) Die Durchführung eines solchen Tests ist z. B. in lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen möglich.


 

Logo KuMi

Informationen zu den Covid-19-Tests an den bayerischen Schulen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, der bayerische Ministerrat hat in seiner Sitzung am 7. April beschlossen, die Corona-Schutzmaßnahmen an den Schulen weiter zu verstärken. Ziel ist es, das Ansteckungsrisiko in der Schule so gering wie nur möglich zu halten.

Ab Montag, 12. April gilt daher:

  • Schülerinnen und Schüler dürfen nur dann am Präsenzunterricht bzw. an den Präsenztagen des Wechselunterrichts teilnehmen, wenn sie einen aktuellen, negativen Covid19-Test haben.
  • Dies gilt auch, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region unter 100 liegt.
  • Ein negatives Testergebnis kann erbracht werden
    • durch einen Selbsttest, der unter Aufsicht in der Schule durchgeführt wird

oder

    • durch einen PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde.
    • Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht als Nachweis nicht aus.

Bitte beachten Sie außerdem:

  • Die Selbsttests in der Schule werden pro Person in der Regel zweimal pro Woche (bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 ggf. auch öfter) durchgeführt. Die Abgabe einer ausdrücklichen Einverständniserklärung durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten (bzw. durch volljährige Schülerinnen und Schüler) ist nicht erforderlich.
  • Ein negatives Testergebnis darf zum Unterrichtsbeginn am jeweiligen Schultag nicht älter als 48 Stunden (bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100) bzw. 24 Stunden (bei einer 7Tage-Inzidenz über 100) sein. Ein negatives Testergebnis gilt daher
    • bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100: am Tag der Testung und an den beiden darauffolgenden Tagen (Beispiel: Testung am Montag; Testergebnis gilt Mo, Di, Mi)
    • bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100: am Tag der Testung und am darauffolgenden Tag (Beispiel: Testung am Montag; Testergebnis gilt Mo, Di).
  • Wenn Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen soll und auch kein alternatives negatives Testergebnis vorgelegt werden kann, müssen Sie das der Schule mitteilen. Ein Schulbesuch ist dann nicht möglich.
  • Wie der Unterricht an der Schule bzw. in der Klasse Ihrer Tochter / Ihres Sohnes organisiert wird (Präsenzunterricht, Wechselunterricht oder Distanzunterricht), erfahren Sie ebenfalls von Ihrer Schule. Sofern Distanzunterricht stattfindet, ist die Teilnahme selbstverständlich auch ohne negatives Testergebnis möglich.
  • Hinweise und Erklärvideos zu den Selbsttests finden Sie unter www.km.bayern.de/selbsttests.

Regelmäßige Testungen helfen, sonst unerkannte Infektionen zu entdecken. Dadurch werden unsere Schulen für alle Beteiligten sicherer. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!

Ihr Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus


logo msg fertig 200

Bedingungen zur Nutzung von Cisco Webex Meetings für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Goldbach

1. Anwendungsbereich

Diese Bedingungen regeln die Nutzung des von der Schule bereitgestellten digitalen Kommuni­kations­werkzeugs Cisco Webex Meetings. Sie gelten für alle Schülerinnen und Schüler, die Webex Meetings nutzen.

2. Zulässige Nutzung

Die Nutzung der Plattform ist nur für schulische Zwecke zulässig. Sie dient dazu, die aktuell notwendigen schulischen Kommunikations- und Lernangebote zu unterstützen und dabei das Angebot von mebis – Landesmedienzentrum Bayern sinnvoll zu ergänzen.

3. Nutzung mit privaten Geräten

Die Nutzung von Webex Meetings ist grundsätzlich über den Internetbrowser des Nutzer-Geräts (PC) möglich. Die Installation der Webex-App auf mobilen Geräten (Android/iOS) erfolgt ggf. in eigener Verantwortung der Nutzerinnen und Nutzer.

4. Datenschutz und Datensicherheit

  • Die Aufzeichnung einer Bild-, Ton- oder Videoübertragung, z. B. durch eine Software oder das Abfotografieren des Bildschirms, ist nicht gestattet.
  • Die Kamera- und Tonfreigabe durch die Nutzerinnen und Nutzer erfolgt freiwillig. Bitte beachten Sie, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass Dritte, die sich mit Nutzerinnen und Nutzern im selben Zimmer befinden, z.B. Haushaltsangehörige, den Bildschirm einer Nutzerin oder eines Nutzers und darauf abgebildete Kommunikationen einsehen können.
  • Sensible Daten gem. Art. 9 DSGVO (z. B. Gesundheitsdaten, rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetischen und biometrischen Daten) dürfen nicht verarbeitet werden.
  • Bei der Nutzung sind das Mithören und die Einsichtnahme durch Unbefugte zu vermeiden. Die Nutzung der Videokonferenzfunktionen an öffentlichen Orten, insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln, ist untersagt.
  • Die Zugangsdaten dürfen nicht an andere Personen weitergegeben werden.
  • Nach Beendigung der Nutzung haben sich die Nutzerinnen und Nutzer bei Webex Meetings auszuloggen.

5. Verbotene Nutzungen

  • Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, bei der Nutzung der Plattform geltendes Recht einzuhalten, u. a. das Strafrecht und das Jungendschutzrecht. Außerdem ist jede Nutzung untersagt, die geeignet ist, die berechtigen Interessen der Schule zu beeinträchtigen (z. B. Schädigung des öffentlichen Ansehens der Schule; Schädigung der Sicherheit der IT-Ausstattung der Schule).
  • Es ist verboten, pornographische, gewaltdarstellende oder -verherrlichende, rassistische, menschen­ver­achtende oder denunzierende Inhalte über die Plattform abzurufen, zu speichern oder zu verbreiten. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Webex Meetings bereitgestellte Inhalte dürfen nicht unbefugt in sozialen Netzwerken verbreitet werden.

6. Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen

Im Falle eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen behält sich die Schulleitung das Recht vor, die Teilnahme an weiterem Videounterricht zu verbieten. Davon unberührt behält sich die Schulleitung weitere Maßnahmen vor.


Logo KuMi

Informationen zur Notbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Staatsregierung hat entschieden, dass von Montag, 11. Januar, bis Freitag, 29. Januar 2021, kein Präsenzunterricht stattfindet. In dieser Zeit findet der Unterricht in allen Schularten und in allen Jahrgangsstufen ausnahmslos in Distanzform statt. Ziel dieser Maßnahme ist es, einen Beitrag zur Senkung der Zahl der Corona-Neuinfektionen zu leisten.

Die Schulen bieten – soweit das Infektionsgeschehen es zulässt – vom 11. bis 29. Januar 2021 eine Notbetreuung an

  • für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6,
  • für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung oder entsprechender Beeinträchtigung, die eine Betreuung notwendig macht, und
  • für alle Schülerinnen und Schüler von Förderzentren sowie an anderen Förderschulen mit angeschlossenen Heimen einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE). An der Schule für Kranke besteht die Möglichkeit, eine Notbetreuung anzubieten.

Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn

  • Sie keinen Urlaub nehmen können bzw. Ihr Arbeitgeber Sie nicht freistellt und Sie daher dringenden Betreuungsbedarf haben oder
  • Sie alleinerziehend, selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben oder
  • Sie Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. des Achten Sozialgesetzbuches haben oder das Jugendamt die Teilnahme an der Betreuung angeordnet hat.

Bitte legen Sie der Schule für die Teilnahme eine kurze, formlose Begründung des Betreuungsbedarfes vor. Schülerinnen und Schüler an Förderschulen (einschließlich der Kinder in der SVE) sowie Schülerinnen und Schüler aller Schularten mit Behinderung oder entsprechender Beeinträchtigung, die eine Betreuung notwendig macht, sowie an Schulen für Kranke können die Notbetreuung nach Anmeldung besuchen.

Ihr Kind darf für die Teilnahme weder Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweisen, noch in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder einer Quarantänemaßnahme unterliegen.

Bitte bedenken Sie weiterhin: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrer Schule.

Ihr Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Nachrichten und Berichte:

Oeko Prifil LogoDie Schulfamilie setzt sich für einen sparsamen Umgang mit den Schätzen unserer Erde und für Nachhaltigkeit ein.
Durch energiesparendes und umweltbewusstes Verhalten aller am Schulbetrieb Beteiligten wollen wir versuchen Kosten zu senken und unseren Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Wir möchten die gesamte Schulgemeinschaft zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und einem verantwortungsvollen Verhalten gegenüber Menschen sensibilisieren, sodass unser Planet Erde sowohl heute als auch in der Zukunft für alle gute Lebensbedingungen bietet.

Dies möchten wir durch Transparenz und Information erreichen.

IMG 1856Am Mittwoch, den 20.9.2017, fand nicht nur die traditionelle Besinnung, an der die gesamte Schülerschaft und Lehrerschaft teilnahm statt, sondern Pfarrer Kolb als unser neuer evangelischer Pfarrer stellte sich vor und unterstützte uns.

Besinnungstechnisch betrachtet ging es um die Zeit, die hinter uns lag und vor allem um die, die noch vor uns liegt.

Die Klasse 6b eröffnete unter der Leitung von Frau Wawrowicz mit einem Lied, das unsere Wünsche und Hoffnungen beinhaltete, diese Besinnung.

Pfarrer Kolb schloss sich mit der Frage:"Ja, was soll uns dieses neue Schuljahr bringen?" an und erzählte uns eine kleine Geschichte:

Da gab es einmal einen 6.Klässler, der war eigentlich okay und nett und so und mit den Mitschülern, Lehrern und Eltern lief alles primstens. Doch dann, ganz plötzlich vor den Ferien, bekam er eine merkwürdige Krankheit. Er vergaß alles, erst seine Schulsachen, dann die Hausaufgaben, einfach alles. Und es wurde noch schlimmer: Er vergaß, was schön gewesen war, was ihm Spaß und Freude bereitet hatte. Irgendwie war hierfür das Gefühl total verloren gegangen.

Weiterlesen...

Lehrerfoto 2017 18

2017 09 12 Begruessung 5 02Am heutigen Tage, Dienstag, den 12.9.2017, begrüßten unser Rektor Herr Stein und die zwei Lehrerinnen der jetzigen 6.Klassen – Frau Hauck und Frau Wobschall – die neuen 5.Klässler. Die 6.Klässler sind nun nicht mehr die Kleinen, dafür haben wir neue.

Zahlreiche Eltern waren mit ihren Sprösslingen erschienen, um diesen neuen Lebensabschnitt gemeinsam zu beginnen.

Die 6b hatte sich das ABC vorgenommen und sich zu jedem Buchstaben eine Sache einfallen lassen, die zum Thema Schule passte. Da waren einige gute Ideen dabei, die widerspiegelten, dass es an unserer Schule gar nicht so schlecht sein kann.

Die Akrobatikgruppe zeigte eine kleine Vorführung und machte uns den Mund wässrig, was man in dieser AG für tolle Sachen lernen kann. Das wäre doch schon mal eine Option.

Weiterlesen...

2017 07 28 Ehrungen01Wie es bei uns üblich ist, versammelten sich alle Schüler und Lehrer in der Aula, um den letzten Schultag gemeinsam zu beschließen. Der Chor eröffnete mit dem Lied „Buon Amica" unseren Rückblick auf das vergangenen Schuljahr. Neben diesem Rückblick gibt es immer Ehrungen der Schüler für besonders erbrachte Leistungen.

Dazu zählten: (Namen nenne ich an dieser Stelle nicht, schaut euch einfach die Fotos an).

  • Streitschlichter-AG
  • 1.Hilfe-AG
  • Hypo-City-Lauf
  • Akrobatik-AG ( die ließ es sich natürlich nicht nehmen und bot uns noch eine kurze Vorstellung).

Nun zu den Events, die unter der Federführung von Herrn Stenger stattfanden. Dazu zählten:

  • Duathlon
  • Gerätturnen (als beste Mittelschule abgeschlossen)
  • Leichtathletik ( von 9 Schulen erreichten die älteren Schüler den 1.Platz)
  • Schwimmen
  • Und als Neuheit: Wer dieses Schuljahr immer seine Sportsachen dabei hatte, beim Auf-und Abbau half, gute Laune hatte, der wurde am heutigen Tage zum ersten Mal geehrt. Vielleicht ist das für manch einen ein Ansporn.

Ein Dank an alle Beteiligten und involvierten Lehrer schloss die sportlichen Ehrungen ab.

Wenn ich mir die Bemerkung an dieser Stelle erlauben darf: Ich finde, dass ihr – also die beteiligten Schüler und Schülerinnen – das ganz toll gemacht haben. Da kann man sich schon mal auf die Schulter klopfen und stolz auf sich sein.

Chor am Anfang, Chor am Ende, so wurde die Veranstaltung abgeschlossen. Jetzt mit dem Lied „Egal".

Und nun ist uns auch alles egal, so ziemlich egal, jetzt sind Ferien!!!

Also: Schöne Ferien, gute Erholung und ein gesundes Wiedersehen im September.

Weiterlesen...

Logo MSG fertig 200Langsam, aber sicher geht unser Schuljahr zu Ende, die wohlverdienten Ferien sind in Sichtweite.

Es war wieder ein aufregendes Jahr mit vielen Ereignissen und Aktionen, die die Zeit wie im Fluge haben vergehen lassen.

Eine besondere Herausforderung war auch in diesem Jahr wieder die Beschulung unserer Flüchtlingskinder. Ihre Anwesenheit hat unsere Schule verändert – in sehr positiver Weise. Die jungen Menschen aus Syrien und Afghanistan sind eine Bereicherung für unser Schulleben und ein Beispiel dafür, wie Integration gelingen kann.

Aber ohne das große Engagement von ehrenamtlichen Helfern aus unserer Gemeinde wäre diese ungemein wichtige Aufgabe nicht zu bewältigen gewesen.

Vielen, vielen Dank allen, die uns dabei unterstützt haben!

Weiterhin möchte ich mich bei all denen bedanken, die unsere Schule am Laufen halten:

  • Allen voran dem Markt Goldbach, der wieder einmal gezeigt hat, dass ihm die Schule und die jungen Menschen eine Herzensangelegenheit sind.
  • Ein besonderer Dank auch an den Förderverein der Schule, stellvertretend hierfür Frau Lisson als Vorsitzende, der vielerlei Aktivitäten und Projekte durch einen finanziellen Zuschuss erst ermöglichte.
  • Danke an unseren Elternbeirat für sein Engagement.
  • Meinen Dank auch an die Schulleitung der Grundschule für die jederzeit reibungslose und faire Zusammenarbeit.
  • Und natürlich ein großes Dankeschön an meine Kolleginnen und Kollegen, Frau Löhr vom Sekretariat und dem Hausmeister- und Reinigungsteam, ohne deren Engagement unsere Schule nicht leben könnte.

Es hat Spaß gemacht mit euch allen zusammenzuarbeiten!

Jetzt wünsche ich uns allen ereignisreiche, dabei jedoch erholsame Ferien und freue mich auf ein gesundes Wiedersehen im September:

1. Schultag Dienstag, 12.09.2017, 8.00 Uhr, Unterrichtsende: 11.20 Uhr

Die Eltern der Fünftklässler sind eingeladen, gemeinsam mit ihren Kindern ab 08.30 Uhr in die Mittelschule „einzusteigen". Treffpunkt ist unsere Aula. Für das leibliche Wohl sorgt in bewährter Weise wieder unser Elternbeirat.

2. Ganztagesbetreuung

Die Ganztagesbetreuung beginnt ebenfalls am 12.09.2017.

Friedrich Stein, Rektor

Abschlussfeier der 9.Klassen am 20.7.2017

2017 07 20 Abschlussfeier 02Mit stimmungsvoller Klaviermusik –„ Die fabelhafte Welt der Amelie" – hervorragend gespielt von Josef aus der 9.Klasse - begann der Abend. Zahlreiche Eltern, Ehrengäste, Lehrer und richtig schick gekleidete junge Damen (muss man schon so nennen) hatten sich versammelt um diesen Abend gemeinsam zu verbringen.

Anna-Lena und Marie führten uns durch das Programm. Gut vorbereitet leiteten sie von einem Punkt zum nächsten über.
Wir begannen mit Herrn Stein, der die Schüler daran erinnerte, was vor 9 Jahren , als diese in die Schule kamen, so in der Welt los war. Man kann festhalten, die einzige Konstante, die geblieben ist, ist Angela Merkel. In diesen 9 Jahren ist viel geschehen – auf der Welt und bei den Schülern selbst. Und ab morgen müssen diese Schüler ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Sie werden sich auf eine lange „Reise" begeben. Verantwortung, Mut, Entscheidungsfreiheit, social skills usw. sind nun gefragt.

An diesen Einstieg schlossen sich die zwei Bürgermeister – Herr Krimm und Herr Fuchs – an. Herr Krimm führte gedanklich die Rede von Herrn Stein betreffs mainstream fort. Auch er verwies darauf, dass man zum Leben Mut braucht und veranschaulichte dies an einem Beispiel aus seinem eigenen Leben.

Und ein Tipp:
„Stärkt erst einmal eure Schwächen, bevor ihr versucht eure Schwächen auszumerzen."
Herr Fuchs knüpfte in seiner Rede an bisher Gesagtes an und erzählte, wie er an seinem ersten Schultag zu spät in die Schule kam und als Belohnung durfte er sich dann neben ein Mädchen setzen, da im Klassenzimmer kein Platz mehr frei war. Das war zu der damaligen Zeit ein absolutes Nogo und ihm selbstverständlich ziemlich unangenehm.
Gute Wünsche für die Zukunft gab er den Schülern und Schülerinnen mit auf ihre „Reise".

Jetzt saß Violetta aus der 9.Klasse am Klavier und spielte „See you again".

Weiterlesen...

( Die „Bibi" bei uns )

Man versucht ja mit allen möglichen Tricks und Infos die Schüler fürs Lesen zu begeistern. So auch heute. Frau Köhl vom Bibliothekszentrum Hösbach besuchte uns – das waren die 5. und 6.Klassen – und stellte uns das „Lesevergnügen" vor.

In den Sommerferien findet wie jedes Jahr eine Leseaktion ( Lesen was geht ) für Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 statt, bei der tolle Preise zu gewinnen sind.

Insgesamt sind wieder 250 neue, interessante Bücher angeschafft worden – und zwar speziell für den Sommerferien-Leseclub.
Zur Info: Diese aktuellen Bücher sind mit einem gelben Punkt gekennzeichnet. Wichtig ist noch, man kann nur teilnehmen, wenn man in der Bücherei angemeldet ist. Frau Köhl erzählte uns, dass einmal eine Schülerin in einem Zeitraum von 8 Wochen 62 Bücher gelesen hat. Tolle Leistung!!!

So, und wie läuft die Aktion jetzt ab?

In den Ferien solltest du mindestens ein Buch lesen, um an der abschließenden Verlosung teilnehmen zu können. Wenn du das Buch gelesen hast, füllst du einen Bewertungsbogen aus, damit man feststellen kann, ob du das Buch überhaupt gelesen hast.
Hättest du drei Bücher gelesen, bekommst du auf der Abschlussparty eine Urkunde.

Weiterlesen...

2017 07 21 Ballhelden 02„BallHelden" lautet das Motto einer bayernweiten Aktion, die der Bayerische Fußballverband (BFV) und der Bayerische Lehrerinnen- und Lehrerverband (BLLV) für Grundschulen ins Leben gerufen haben. Als Pilotprojekt an Mittelschulen fand diese Aktion am Mittwoch, den 19. Juli 2017, auf dem Gelände des VfR Goldbach statt, mit dem die Mittelschule für diesen Aktionstag kooperierte. Rund 125 Mittelschüler beteiligten sich mit großem Eifer daran. Unter dem Aspekt "Kicken für Kinder in Not" wurde also in Kooperation zwischen der Mittelschule und dem VfR Goldbach die Freude am Fußball mit sozialem Engagement verbunden.

Als "BallHelden" ließen sich die Kinder rund um das Thema Fußball begeistern, um anderen Kindern in Not zu helfen. Dabei erstellten sie bereits im Vorfeld sogenannte "Fan-Verträge", indem sie sich Sponsoren im Familien- und Freundeskreis suchten, die ihr Engagement am Mittwoch mit einer kleinen - oder auch größeren - Spende honorierten. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Spender, die unsere Schüler bei der Aktion unterstützt haben! Das Geld fließt zu zwei Dritteln in weltweite Bildungsprojekte, um Kindern aus armen Ländern den Start ins Leben zu erleichtern. Ein Drittel bleibt jedoch an der Schule und kommt einem selbstgewählten sozialen Zweck zu Gute – in unserem Fall der Aktion „Main-Herz" für den schwerbehinderten Leon aus Klingenberg (siehe Infos unten).

Weiterlesen...

Kontakt

  • logo-msg-fertig-200

    Öffnungszeiten Sekretariat:

      Mo.: 7.30 - 11.30 Uhr
      Di.:  7.30 - 11.30 Uhr
      Mi.:  7.30 - 11.30 Uhr
      Do.: 7.30 - 11.30 Uhr
      Fr.:  7.30 - 11.30 Uhr

  • logo-msg-fertig-200

    Erreichbarkeit:

    Tel.: 06021/589 42 40
    Fax: 06021/589 42 49

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anstehende Termine:

Jul
30

30.07.2021 - 13.09.2021

Öko-Profit-Projekt

Oeko Profit Logo web

Besuche unsere Kreativwerkstatt

Besucherstatistik

Heute:34
Besucher gesamt:179157

Du suchst noch eine Lehrstelle? Hier geht's zur IHK-Lehrstellenbörse!

ihk-lehrstellenboerse-banner2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok