Herzlich Willkommen auf unserer Schulhomepage und viel Spaß beim Stöbern!

Achtung Bauarbeiten!

BaustelleAufgrund der laufenden Bauarbeiten zur Sanierung von Grund- und Mittelschule ist der Haupteingang auch weiterhin mehr nutzbar. Die Schule kann wie gewohnt über den Pausenhof und über den Seiteneingang am Lehrerzimmer betreten werden.

Aktuelles zum Distanzunterricht ab dem 11. Januar 2021

logo msg fertig 200

Elternbrief der Mittelschule Goldbach zum Start des Distanzlernens ab 11. Januar 2021

Liebe Eltern der Klassen 5-9!

Zunächst einmal möchte ich Ihnen ein schönes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2021 auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen wünschen.
Wie leider zu erwarten war beschäftigt uns die Corona-Pandemie weiter stark an der Schule. Sie konnten der Presse bestimmt bereits entnehmen, dass im Laufe des Januars kein Präsenzunterricht stattfindet. Dennoch müssen Sie keine Sorge haben, denn die Lehrer:innen unserer Schule sind digital gut vorbereitet und werden den Vormittag so gestalten, als wenn normaler Unterricht wäre. Der Morgen beginnt um 8 Uhr mit dem digitalen Weckruf. Die Schüler wissen, auf welcher Seite sie sich bei der Videoplattform WebEx einloggen müssen (wurde vor den Ferien mehrfach geübt und praktiziert).
Ich habe Ihnen einige wichtige Auszüge aus dem Schreiben des Kultusministeriums ausgewählt, die für Sie relevant sind.

Die Schülerinnen und Schüler sind zur aktiven Teilnahme am Distanzunterricht verpflichtet (vgl. Art. 56 Abs. 4 Satz 3 BayEUG).

Die Erziehungsberechtigten sind auch im Distanzunterricht verpflichtet, die Schule unverzüglich unter Angabe eines Grundes darüber zu unterrichten, wenn ihr Kind verhindert sein sollte, am Unterricht teilzunehmen (§20 Abs. 1 BaySchO).

Die von den Lehrkräften gestellten Arbeitsaufträge sind verbindlich.
Dazu gehören:

  • eindeutige Arbeitsaufträge
  • klare Vorgaben zum Bearbeitungszeitraum sowie zum Abgabetermin
  • unmissverständliche Unterscheidung zwischen verpflichtenden und ggf. freiwilligen Arbeitsaufträgen
  • aktive Einforderung und Kontrolle der Arbeitsaufträge durch die Lehrkraft

Mündliche Leistungsnachweise können grundsätzlich auch im Distanzunterricht durchgeführt werden.
Dafür sind vor allem die folgenden Formate geeignet:

  • Referate, Kurzreferate
  • Rechenschaftsablagen, mündliche Leistungserhebungen
  • Vorstellen von Arbeitsergebnissen
  • Unterrichtsbeiträge (z. B. im Rahmen einer Videokonferenz)

Auf unserer Homepage (www.mittelschule-goldbach.de) finden Sie immer die wichtigsten und aktuellsten Bestimmungen aus dem Kultusministerium und können sich so auf den neusten Stand bringen.
Das Sekretariat ist täglich besetzt (von 7.30 Uhr bis 11 Uhr) und auch die Schulleitung steht Ihnen für Fragen zur Verfügung!

Vielen Dank für Ihr Mitwirken und Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Petra Hess, Schulleiterin
Siegmund Wypchol, stellv. Schulleiter


Logo KuMi

Rundschreiben des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL vom 7. Januar 2021

Unterrichtsbetrieb ab Montag, 11. Januar 2021 - Zusätzliche Unterrichtswoche während der Faschingszeit

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Ihnen, Ihren Kindern und allen weiteren Familienangehörigen möchte ich auch im Namen von Frau Staatssekretärin Anna Stolz – für das Jahr 2021 von Herzen alles Gute und vor allem Gesundheit wünschen.

Für das neue Jahr haben wir alle die große Hoffnung, dass die CoronaPandemie überwunden wird und unsere Schulen nach und nach zur ersehnten Normalität zurückkehren können.

Derzeit sind die Infektionszahlen allerdings nach wie vor alarmierend hoch. Auch die neu entdeckten und leichter übertragbaren SARS-CoV-2Varianten müssen im Blick behalten werden. Wie Sie wissen, wurde deshalb der Lockdown bis Ende Januar verlängert. Überall dort, wo sich viele Menschen auf engem Raum treffen, ist ein Infektionsrisiko selbst beim besten Hygienekonzept nie ganz ausgeschlossen. Das gilt auch für die Schulen, die deshalb ebenfalls vom Lockdown betroffen sind.

Über die aktuellen Entwicklungen möchte ich Sie hiermit informieren.

1. Distanzunterricht im Januar

Der bayerische Ministerrat hat gestern beschlossen, dass an den Schulen in Bayern bis einschließlich 29. Januar 2021 kein Präsenzunterricht stattfindet. Dies gilt für alle Schulen und für alle Jahrgangsstufen. Stattdessen erhalten die Schülerinnen und Schüler während dieser Zeit Distanz-unterricht.

Für Kinder, für die sonst keine Betreuungsmöglichkeit besteht, bieten die Schulen vom 11. bis zum 29. Januar eine Notbetreuung an.

Nähere Informationen zur Notbetreuung entnehmen Sie bitte dem Merkblatt im Anhang bzw. erhalten Sie direkt von Ihrer Schule.

Ich weiß, dass die Einstellung des Präsenzunterrichts viele Familien vor große Herausforderungen stellt. Gerade jüngere Kinder werden im Distanzunterricht – bei allen Bemühungen der Schule – nicht ohne Unterstützung durch Erwachsene auskommen; selbst der beste Distanzunterricht kann den Präsenzunterricht nicht vollständig ersetzen. Hierfür bitte ich Sie ebenso um Verständnis wie dafür, dass sich manches in den nächsten Tagen womöglich erst neu einspielen muss.

2. Ausblick

Wir hoffen, dass die Einstellung des Präsenzunterrichts im Januar dazu beiträgt, die Zahl der Neuinfektionen weiter zu senken. Wenn dies gelingt, möchten wir Anfang Februar nach Möglichkeit – wenigstens in bestimmten Jahrgangsstufen – zu einem Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht, ggf. auch zum Präsenzunterricht übergehen. Ob dies möglich sein wird, müssen wir abwarten.

Anpassungen bei den Rahmenbedingungen des Schulbetriebs (z. B. bei den Lehrplaninhalten, dem Zeitplan für die Abschlussprüfungen oder bei der Zahl der schriftlichen Leistungsnachweise) sind für dieses Schuljahr bereits auf den Weg gebracht. Wir wollen auch heuer faire Bedingungen für alle Schülerinnen und Schüler.

Dazu gehört auch, dass die Einschränkungen beim Unterrichtsbetrieb im Januar an anderer Stelle ausgeglichen werden sollen. Im Ministerrat wurde daher entschieden, anstelle der Faschingsferien (ursprünglich geplant für 15.-19. Februar) eine zusätzliche Unterrichtswoche – im Idealfall im Präsenzunterricht – stattfinden zu lassen. Ich weiß, dass dies einen weiteren Eingriff in die Zeit- und Jahresplanung vieler Familien bedeutet. Eine zusätzliche Unterrichtswoche trägt jedoch dazu bei, die Bildungschancen der Schülerinnen und Schüler in der derzeitigen Ausnahmesituation zu sichern.

3. Angebote der Staatlichen Schulberatung

Beratungslehrkräfte sowie Schulpsychologinnen und Schulpsychologen stehen Schülerinnen und Schülern sowie Erziehungsberechtigten weiterhin über Telefon oder E-Mail (im Rahmen der datenschutzrechtlichen Bestimmungen) zur Verfügung – sowohl an den Schulen als auch an den neun Staatlichen Schulberatungsstellen (www.schulberatung.bayern.de). In begründeten Ausnahmefällen können Beratungen auch mit persönlichem Gespräch stattfinden. Eltern kann in diesen Fällen eine persönliche Beratung bzw. die Begleitung ihres Kindes bei einer Beratung ermöglicht werden. Dabei gelten die einschlägigen Hygieneregeln.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, trotz der schwierigen Situation wünsche ich Ihren Kindern einen guten Unterrichtsstart im Jahr 2021. Ihnen und Ihrer ganzen Familie ganz herzlichen Dank dafür, dass Sie die Corona-Schutzmaßnahmen an den Schulen trotz aller Zusatzbelastungen mittragen und unterstützen!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Michael Piazolo


logo msg fertig 200

Bedingungen zur Nutzung von Cisco Webex Meetings für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Goldbach

1. Anwendungsbereich

Diese Bedingungen regeln die Nutzung des von der Schule bereitgestellten digitalen Kommuni­kations­werkzeugs Cisco Webex Meetings. Sie gelten für alle Schülerinnen und Schüler, die Webex Meetings nutzen.

2. Zulässige Nutzung

Die Nutzung der Plattform ist nur für schulische Zwecke zulässig. Sie dient dazu, die aktuell notwendigen schulischen Kommunikations- und Lernangebote zu unterstützen und dabei das Angebot von mebis – Landesmedienzentrum Bayern sinnvoll zu ergänzen.

3. Nutzung mit privaten Geräten

Die Nutzung von Webex Meetings ist grundsätzlich über den Internetbrowser des Nutzer-Geräts (PC) möglich. Die Installation der Webex-App auf mobilen Geräten (Android/iOS) erfolgt ggf. in eigener Verantwortung der Nutzerinnen und Nutzer.

4. Datenschutz und Datensicherheit

  • Die Aufzeichnung einer Bild-, Ton- oder Videoübertragung, z. B. durch eine Software oder das Abfotografieren des Bildschirms, ist nicht gestattet.
  • Die Kamera- und Tonfreigabe durch die Nutzerinnen und Nutzer erfolgt freiwillig. Bitte beachten Sie, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass Dritte, die sich mit Nutzerinnen und Nutzern im selben Zimmer befinden, z.B. Haushaltsangehörige, den Bildschirm einer Nutzerin oder eines Nutzers und darauf abgebildete Kommunikationen einsehen können.
  • Sensible Daten gem. Art. 9 DSGVO (z. B. Gesundheitsdaten, rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetischen und biometrischen Daten) dürfen nicht verarbeitet werden.
  • Bei der Nutzung sind das Mithören und die Einsichtnahme durch Unbefugte zu vermeiden. Die Nutzung der Videokonferenzfunktionen an öffentlichen Orten, insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln, ist untersagt.
  • Die Zugangsdaten dürfen nicht an andere Personen weitergegeben werden.
  • Nach Beendigung der Nutzung haben sich die Nutzerinnen und Nutzer bei Webex Meetings auszuloggen.

5. Verbotene Nutzungen

  • Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, bei der Nutzung der Plattform geltendes Recht einzuhalten, u. a. das Strafrecht und das Jungendschutzrecht. Außerdem ist jede Nutzung untersagt, die geeignet ist, die berechtigen Interessen der Schule zu beeinträchtigen (z. B. Schädigung des öffentlichen Ansehens der Schule; Schädigung der Sicherheit der IT-Ausstattung der Schule).
  • Es ist verboten, pornographische, gewaltdarstellende oder -verherrlichende, rassistische, menschen­ver­achtende oder denunzierende Inhalte über die Plattform abzurufen, zu speichern oder zu verbreiten. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Webex Meetings bereitgestellte Inhalte dürfen nicht unbefugt in sozialen Netzwerken verbreitet werden.

6. Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen

Im Falle eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen behält sich die Schulleitung das Recht vor, die Teilnahme an weiterem Videounterricht zu verbieten. Davon unberührt behält sich die Schulleitung weitere Maßnahmen vor.


Logo KuMi

Informationen zur Notbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Staatsregierung hat entschieden, dass von Montag, 11. Januar, bis Freitag, 29. Januar 2021, kein Präsenzunterricht stattfindet. In dieser Zeit findet der Unterricht in allen Schularten und in allen Jahrgangsstufen ausnahmslos in Distanzform statt. Ziel dieser Maßnahme ist es, einen Beitrag zur Senkung der Zahl der Corona-Neuinfektionen zu leisten.

Die Schulen bieten – soweit das Infektionsgeschehen es zulässt – vom 11. bis 29. Januar 2021 eine Notbetreuung an

  • für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6,
  • für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung oder entsprechender Beeinträchtigung, die eine Betreuung notwendig macht, und
  • für alle Schülerinnen und Schüler von Förderzentren sowie an anderen Förderschulen mit angeschlossenen Heimen einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE). An der Schule für Kranke besteht die Möglichkeit, eine Notbetreuung anzubieten.

Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn

  • Sie keinen Urlaub nehmen können bzw. Ihr Arbeitgeber Sie nicht freistellt und Sie daher dringenden Betreuungsbedarf haben oder
  • Sie alleinerziehend, selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben oder
  • Sie Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. des Achten Sozialgesetzbuches haben oder das Jugendamt die Teilnahme an der Betreuung angeordnet hat.

Bitte legen Sie der Schule für die Teilnahme eine kurze, formlose Begründung des Betreuungsbedarfes vor. Schülerinnen und Schüler an Förderschulen (einschließlich der Kinder in der SVE) sowie Schülerinnen und Schüler aller Schularten mit Behinderung oder entsprechender Beeinträchtigung, die eine Betreuung notwendig macht, sowie an Schulen für Kranke können die Notbetreuung nach Anmeldung besuchen.

Ihr Kind darf für die Teilnahme weder Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweisen, noch in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder einer Quarantänemaßnahme unterliegen.

Bitte bedenken Sie weiterhin: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrer Schule.

Ihr Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Nachrichten und Berichte:

2017 07 179 Kreissportfest 02Am Dienstag,den 18.7.17 fanden in Großostheim die Landkreismeisterschaften in Leichtathletik der 14 Mittelschulen statt.

Gestartet wurde in Viererteams aus Jungen und Mädchen, unterteilt in 5./6. bzw. 7./8. Klassen. Es war ein Wettkampf bestehend aus Sprint, Weitsprung, Ballwurf und Pendelstaffel zu bestreiten.

Bei den Jüngeren waren wir mit einem Team am Start. Hier lautete die Devise, einen guten Mittelplatz zu erreichen, was mit dem 7. Platz unter 11 Startern auch gelang.

In der 7./8. Jahrgangsstufe gehörte unsere Mannschaft zum erweiterten Favoritenkreis.

Es lief dann auch wie am Schnürchen und es wurden teilweise Bestleistungen erzielt wie z.B. die großartigen 5,38m im Weitsprung von Jan Steigerwald oder die 52m im Ballwurf unseres syrischen Mitschülers Mohamed Alkountar!

Am Ende wurde unser Team ein verdienter 1. Sieger von 9 Mannschaften; der Lohn waren Medaillen ,T-Shirts und eine Urkunde.

Weiterlesen...

2017 07 17 Ausflug 6ab 01Am Donnerstag, den 13.7.2017, haben die 5. und 6.Klassen von unserer Schule einen Ausflug nach Würzburg bzw. Veitshöchheim gemacht.
Ach, was erzähle ich da? Einen Ausflug? Ich wollte natürlich sagen einen sagenhaften, phantastischen und genialen Ausflug bei strahlendem Sonnenschein, mit guter Laune und ganz, ganz viel Spaß.

Drei Klassen fuhren gesittet mit dem Bus nach Würzburg – kein Stau. Gott sei Dank. Eine Gruppe fuhr mit der Bahn und genoss dies auch sehr, da viele Kinder bis dato noch nicht einmal Bahn gefahren sind.

In Würzburg trafen wir uns am Brunnen vor der Residenz und begaben uns Richtung Mainbrücke mit Aussicht auf die Residenz. Eigentlich wollten wir den Kindern diese zeigen - natürlich von unten nur -, aber die Schleuse war viel interessanter. Anschließend begaben wir uns zum Mainufer, um von dort eine Schifffahrt bis nach Veitshöchheim zu unternehmen. Auch hier gab es wieder viele Kinder, die so etwas noch nie gemacht hatten und die sich tierisch freuten. Das heißt, wir hatten alle unseren Spaß.

Weiterlesen...

2017 07 07 SLH 7 11Unsere beiden Klassen starteten am Montag den 26. Juni ihre Klassenfahrt Richtung Rendsburg – Eckenförde. Nach einer angenehmen Fahrt, hatten wir genug Zeit uns die Zimmer einzurichten und uns umzuschauen. Nach dem Abendessen haben wir noch Infos erhalten, auf die wir in den nächsten Tagen achten sollten.

Der Dienstag begann mit einem Frühstück, danach sollten wir uns noch ein „Lunchpaket" für den Tag zubereiten, denn dann fuhren wir zusammen zum Kajak- und Kanuplatz, wo wir sicher und in Gruppen aufgeteilt über die Schlei fuhren. Die Schlei sah aus wie ein See, dieser führte in die Ostsee. Jede Gruppe konnte gewiss mit beiden Booten fahren. Es war ein interessantes Erlebnis. Abends gab es dann einen schönen Grillabend im Freien.

Weiterlesen...

Logo OGS Mittelschule 1Die Mittelschule Goldbach bietet den Eltern Ihrer Schüler auch in diesem Jahr wieder eine kostenlose Betreuungsmöglichkeit innerhalb der Offenen Ganztagsschule. Im Schuljahr 2020/21 können wir wieder bis zu 45 Vollzeitplätze anbieten.

Der Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2020/21 beginnt  am 14.02.2020

Anmeldeformular 2020/21 (PDF)

Zum neuen Schuljahr änderte sich auch unser Angebot im Offenen Ganztag – einige Angebote wurden durch neue ersetzt, andere bleiben bestehen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich für diverse Kursangebote zu entscheiden, welche dann aber bis zum Halbjahreswechsel verbindlich sind. Zudem besteht für unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich wöchentlich vor Ort in offene, wiederkehrende Angebote oder für eine Freispielzeit einzuschreiben.

Alle Kurs- und Wahlangebote beginnen um 15:00 Uhr, so dass der gewohnte Ablauf mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung unabhängig von Ihrer Entscheidung, wie gewohnt stattfinden wird. Eine Beschreibung unserer aktuellen Kursangebote finden Sie hier:

Angebotsbeschreibung (PDF)

Der Offene Ganztag ist eine schulische Veranstaltung und die Anmeldung erfolgt verbindlich für ein Jahr.Eine Befreiung ist nur bei Krankheit oder aus anderen triftigen Gründen möglich.Sollte Ihr Kind die Nachmittagsbetreuung nicht besuchen können, bitten wir im Voraus um eine schriftliche Entschuldigung. Bei telefonischer Benachrichtigung durch einen Erziehungsberechtigten muss ein Antrag auf Unterrichtsbefreiung nachgereicht werden (§20 BaySchO). Bitte benutzen Sie immer folgenden Vordruck:

Entschuldigung Offener Ganztag (PDF)

Wenn Sie Ihr Kind bereits für den Vormittag im Sekretariat entschuldigt haben, müssen sie keine zusätzliche Entschuldigung für den Offenen Ganztag ausfüllen. Das Sekretariat leitet uns die Entschuldigungen weiter.

Die An- und Abmeldung erfolgt ausschließlich über die Marktgemeinde Goldbach

Sie können Ihr Kind im Rathaus des Marktes Goldbach, Sachsenhausen 19, Bürgerbüro Zimmer Nr.2; Tel.06021/5006-32 bei Frau Behl anmelden oder im Sekretariat der Schule bei Frau Löhr.

Anmeldeformular 2020/21 (PDF)

1.Team

Teamfoto 2020Im Bild oben links: Herr Jens Fuchs, Astrid Ludwig, Franziska Maier, Pia Avci, Sabine Janson

„Das Team der Ganztagsbetreuung unter der Leitung von Frau Pia Avci (Heilerzieherin), besteht aus Astrid Ludwig (pädagogische Kraft), Franziska Maier (Erzieherin; Werkslehrerin), Sabine Janson (Erzieherin) und Jens Fuchs (Übungsleiter/ Parkour-Trainer u. päd. Kraft).“

2. Betreuung

Wir sind für Ihre Kinder da:

Montag – Donnerstag           13:00 Uhr – 16:00 Uhr

13:00- 13:45 Ankommensphase- und Besprechungsphase

Zu Beginn der Hausaufgabenzeit wird mit den Schülern gemeinsam der Tagesablauf besprochen und die Kinder erhalten selbstbestimmte, freie Zeit, um sich vom Schultag zu erholen.

13:45- 14:10 Gemeinsames Mittagessen

Das gemeinschaftliche Mittagessen in unserer Mensa der Mittelschule begleiten die pädagogischen Fachkräfte durch Tischrituale und Gespräche. So wird die Essenssituation zu einer wichtigen sozialen Erfahrung für die Kinder.

Unser Lieferant ist das biologische Cateringunternehmen „Kinderküche“ aus Aschaffenburg.

Die Kinder der offenen Ganztagsschule sind grundsätzlich verpflichtend für das warme Mittagessen angemeldet.  Für das Essen werden monatliche Pauschalen berechnet:

2 Tage/Woche 23,00 €/ Monat

3 Tage/Woche 35,50 €/ Monat

4 Tage/Woche 46,00€/ Monat

14:15 – 15:00 Hausaufgabenzeit

In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit in zwei Gruppen ihre Hausaufgaben zu erledigen. Dort stehen mindestens ein/e Betreuer/in pro Gruppe für Fragen und Hilfestellung zur Verfügung. Die Verantwortung für die abschließende Kontrolle der Hausaufgaben bleibt jedoch letztlich bei den Eltern. Eine schulische Nachhilfe ist in diesem Rahmen leider nicht möglich. Wir bieten somit den Rahmen für eigenverantwortliches Lernen.

15:00 – 16:00/16:30 Freizeit- und Kursangebote

Nach der Hausaufgabenzeit bieten wir den Kindern zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Neben spielerischen Angeboten wie Gesellschaftsspiele, Billard, Kicker, Tischtennis, usw. stehen den Kindern ein Kreativbereich zum Malen und Basteln als auch eine „Chillecke“ zur Verfügung. Wir nutzen das Außengelände und die Turnhalle zum Auspowern, sowie für sportliche und erlebnispädagogische Angebote.

Im ersten Schulhalbjahr 2020/2021 können sie sich außerdem für folgende, für ein Halbjahr verbindliche Kursangebote entscheiden:

  • Tanzgruppe
  • Schwimmen
  • Fußball
  • OGS- Cafe (in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Goldbach)
  • Förder- und Konzentrationstraining
  • Zeichenkurs
  • Parkour/Freerunning
  • Kreativwerkstatt
  • Schulgarten-AG
  • Songwriting- Kurs

Zudem gibt es wählbare schulische AG-Angebote, die allen Schülerinnen und Schülern der Schule offenstehen:

  • AG Schulspiel
  • AG Erste Hilfe
  • Theater-AG
  • Schulhausgestaltung
  • Bienen-AG

3. Kosten

Bis auf die Kosten für das Mittagessen ist die offene Ganztagsmittelschule für Sie kostenfrei!

4. Häufig gestellte Fragen

Muss mein Kind immer an der Nachmittagsbetreuung teilnehmen?

Ja, an den angemeldeten Tagen! Der Offene Ganztag ist eine schulische Veranstaltung und die Anmeldung erfolgt verbindlich für ein Jahr. Eine Befreiung ist nur bei Krankheit oder anderen triftigen Gründen möglich.

Was muss ich tun, wenn mein Kind die Nachmittagsbetreuung einmal nicht besuchen kann?

Sollte Ihr Kind die Nachmittagsbetreuung nicht besuchen können, bitten wir im Voraus um eine schriftliche Entschuldigung. Bei telefonischer Benachrichtigung durch einen Erziehungsberechtigten im Sekretariat muss die schriftliche Entschuldigung nachgereicht werden. Bitte benutzen Sie immer folgenden Vordruck:

Entschuldigung Offener Ganztag(PDF)

Bei Abmeldung bis 09:00 kann das Essen abbestellt werden.

Wo erhalte ich die Anmeldeformulare für den Besuch Offenen Ganztagsschule?

Im Sekretariat, im Rathaus des Markt Goldbach oder als Download auf dieser Website.

Muss ich bei der Buchung irgendetwas beachten?

Ja. Es müssen mindestens zwei Tage bis 16:00 Uhr gebucht werden und die Anmeldung ist für ein Schuljahr verbindlich. Allerdings werden auch die Tage dazugezählt, wenn ihr Kind zwischendurch den Nachmittagsunterricht oder schulische AG´s besucht.

Wann muss ich die Wochentage festlegen?

Bei der Anmeldung ist zunächst nur die Anzahl der Betreuungstage wichtig. Ihre verbindliche Festlegung der Tage erfolgt am Schuljahresanfang, sobald der Stundenplan Ihres Kindes und die Tage für die Kursangebote feststehen.

Kann ich während des Schuljahres die Wochentage wechseln, kündigen oder reduzieren?

Eine Abänderung der Buchung ist in begründeten Fällen nach Rücksprache mit der OGS Leiterin Frau Avci, sowie der Schulleiterin Frau Hess, möglich.

5. Ihr Ansprechpartner

Pia Avci, Leitung OGS Mittelschule

Am Wingert 30

63773 Goldbach

Tel: 0173 / 5688282

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Goldbach entdeckenDie OGS bei Goldbach entdecken

Markt GoldbachDie OGS beim Markt Goldbach

PiaVorstellung von Pia Avci beim Markt Goldbach

2017 05 26 Pompejanum 09Am Freitag den 13.05.2017 begaben sich die beiden 6.Klassen passend zum GSE-Thema „Die Römer" auf deren Spuren.
Wir fuhren mit dem Bus nach Aschaffenburg und liefen vom Bahnhof zum Pompejanum.

Das Pompejanum ist ein Nachbau einer Villa aus der Zeit der Römer und wurde nach dem Vorbild eines Hauses aus Pompeji gebaut.

Erbaut wurde es in den Jahren 1840-1848 im Auftrag von König Ludwig I.

In einer Führung erfuhren wir viele interessante Dinge aus dem Leben der Römer: Wir sahen die verschiedenen Zimmer (Römer aßen im Liegen), in der Küche konnten wir sogar an der damaligen römischen Delikatesse "Garum" (Fischsoße aus vergammelten Fischen) riechen. Iiiiihh.

Wie die Römer gekleidet waren, erfuhren wir am praktischen Beispiel: Aus jeder Klasse durfte sich ein Schüler als Hausherr, der andere als sein Sklave verkleiden. Wir waren sehr erstaunt, wie lange das Anlegen einer Toga, die aus einem ca.6 m langen Stoffstreifen bestand, dauert.

Wer ist wohl der Sklave und wer der römische Bürger?

Weiterlesen...

2017 05 14 Hypo Lauf 23Zwölf Schüler der 5. und 6. Klassen unserer Schule nahmen am Freitag am Hypo-Lauf in Aschaffenburg teil und haben damit eine alte Tradition der Mittelschule Goldbach wieder aufleben lassen.

Jeder Einzelne von unseren Läufern hatte ein Ziel: am Schlossplatz ankommen! Und alle fünf Mädchen und die sieben Jungs haben dieses Ziel erreicht. Sie sind alle die 1700 m gelaufen, keiner hat aufgegeben und alle haben Zeiten erreicht, die sich mehr als sehen lassen können. Das Training im Vorfeld hat sich gelohnt!

Die Stimmung in der Stadt war unglaublich. Überall liefen Jugendliche mit Startnummern auf bunten T-Shirts herum. Wir Goldbacher stachen mit unseren gelb-roten Trikots allerdings überall heraus. Unsere auffälligen Trikots waren vielleicht auch der Grund, dass sogar drei von uns beim Einlaufen in das Ziel über die Lautsprecheranlage erwähnt wurden.

Die zwölf Schüler starteten nacheinander in den Läufen ihrer jeweiligen Altersgruppen. Obwohl alle Läufer völlig erschöpft am Ziel ankamen, fühlten sie sich überglücklich, den Lauf durch die Stadt Aschaffenburg geschafft zu haben und hatten noch so viel Kraft, ihre Mitschüler im nächsten Lauf anzufeuern.

Lukas hat es geschafft, die Distanz in weniger als sieben Minuten zu laufen (6:42min). Damit ist Lukas bei der Wertung des M 14-Laufes auf Platz 19 von 74 Teilnehmern gelandet.

Luise Schrott ist die 1700m in beachtlichen 8:37 Minuten gelaufen. Sie hat somit in ihrer Altersgruppe (W 11) den 55. Platz von 183 Teilnehmern belegt.

Ich bin super stolz auf alle Läufer und freue mich auf das kommende Jahr! Judith Haferbeck

Weiterlesen...

2017 04 26 Hallo Auto 11Seit 1989 führt der ADAC an bayerischen Schulen mit großem Erfolg seine Aktion „Hallo Auto" durch.

So auch wieder dieses Jahr für die 5.Klassen. Im Großen und Ganzen geht es um die Einschätzung des Bremsweges und des Anhalteweges, welche beide oft unterschätzt werden.

Warum dies alles?

Nun, dafür gibt es viele Gründe:
Die Kinder sollen erkennen, dass der Mensch einen „Anhalteweg" zum Stehenbleiben braucht.
Die Kinder sollen erfahren und einsehen. Dass auch Fahrzeuge nicht sofort stehen bleiben können, sondern einen „ Anhalteweg" haben, der in erster Linie von der Geschwindigkeit und der Reaktionszeit, aber auch der Fahrbahnbeschaffenheit bestimmt wird.
Die Kinder sollen erkennen, dass das Angurten und die Sitzerhöhung im Auto für die Sicherheit der Fahrzeuginsassen unabdingbar notwendig sind. Sie lernen, wie wichtig es ist, sich richtig zu sichern.
Die Kinder sollen aufgrund der handlungsorientierten Erfahrungen im Programm „ Hallo Auto" und der theoretischen Nachbereitung im Unterricht ihr Verhalten im Straßenverkehr kritisch überprüfen und gegebenenfalls ändern, damit sie sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer weniger gefährden. ( So der Tenor des ADAC, der wirklich gut ist ).

Weiterlesen...

2017 04 14 BUND SammlungDieses Jahr haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 a und b bei der Sammlung für den Bund Naturschutz (BUND) ein Rekordergebnis erzielt. Über 800 Euro sind zusammen gekommen, wobei einige auch ein Einzelergebnis von über 200 Euro erzielt haben. Als Dankeschön gab es einen Kinogutschein für das Kinopolis. Aber auch die anderen Sammlerinnen und Sammler konnten mit ihren Geldbeträgen zu diesem tollen Ergebnis beitragen.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung! Das Geld wird der Bund Naturschutz für Projekte zur Erhaltung des Waldes, aber auch für Tierprojekte verwendet.

Weiterlesen...

2017 03 12 Turnen 03Am Mittwoch,dem 8.3.2017,fanden in Unterhaching bei München die Landesmeisterschaften im Geräteturnen der Wettkampfklasse J IV des Wettbewerbes Jugend trainiert für Olympia statt.

Im Landesfinale turnen die jeweils 8 qualifizierten Mannschaften der Gymnasien/Realschulen und der Mittelschulen um den Landestitel.
Leider scheuten einige Mannschaften die weite Anreise nach Oberbayern; andere wurden von der Grippewelle heimgesucht. So bestritten nur 9 Mannschaften das Finale, davon 4 Mittelschulen.

Alle absolvierten einen Wettkampf bestehend aus drei Gerätebahnen (1:Reck-Boden-Sprung 2: Balken-Boden-Barren 3:Synchronturnen an Langbank und Boden ) und einer Sonderprüfung (Stangenklettern, Dreifachstandweitsprung und Staffellauf ).

Unsere Mannschaft turnte einen tollen Wettkampf und konnte verdientermaßen die Mittelschulen aus Oberkotzau und Miesbach sowie die SSOst München in Schach halten.

Am Ende stand ein 6. Gesamtplatz ; es gab eine tolle Urkunde und für alle ein schönes T-Shirt für die beste Mittelschule.

Ein Dankeschön nochmals an alle Turner/innen für ihren vorbildlichen Einsatz!

Weiterlesen...

Mittelschule Goldbach ... ein Weg mit Zukunft2017 02 15 Tag der offenen Tuer 10

Und wieder ist ein Jahr vergangen und unser Tag der offenen Tür stand erneut vor der Tür.
( Na, das war jetzt genug mit „Tür").
Wie üblich konnte jeder Besucher diesen Tag in lockerer Atmosphäre verbringen, mit interessanten Beiträgen, Vorführungen und einer Verköstigung durch unseren Elternbeirat.

Unser Programm war dieses Jahr ein wenig abwechslungsreicher, da wir in der Aula einige Aufführungen hatten, um den Besuchern zu zeigen, was wir hier an unserer Schule so alles bewerkstelligen. Die Schüler haben an solchen Aktionen viel Spaß und sind auch auf sich stolz, wenn sie ihre Leistungen vor einem Publikum präsentieren können und mit Applaus belohnt werden. Nicht zu vergessen sind natürlich unsere engagierten Lehrer, ohne die solche Aktionen gar nicht möglich wären. So ganz nebenbei bemerkt ist es nicht für jeden einfach, sich vor einem Publikum darzustellen und es bedarf gelegentlich einer guten Zusprache.
Also großes Lob an alle Beteiligten.

Dass dieses Jahr etwas anders ablief, bemerkte man schon, als man ins Schulgebäude kam. Im Eingangsbereich war unsere Künstlertruppe unter der Leitung von Frau Rychner, die an ihren „Seelenbrettern" arbeiteten. Bereits am Morgen begann die Aktion, damit am Nachmittag erste Ergebnisse vorliegen konnten.

Frau Hess eröffnete mit einer kurzen Rede die Veranstaltung und verwies auf die verschiedenen Aktivitäten, die man sich anschauen oder bei denen man sich aktiv beteiligen konnte. Hinweis auch auf das kulinarische Wohl mit einem dicken Applaus an den Elternbeirat.

Der Chor eröffnete mit dem Lied „Au revoir" die Veranstaltung. Im ersten Moment wird man etwas stutzig: Wieso beginnt eine Veranstaltung mit den Worten „Auf Wiedersehen"? Klar, wir wollen nächstes Schuljahr einige der Schüler aus den 4.Klassen bei uns wiedersehen. Also, doch nicht so unsinnig der Einstieg.
Viele stolze Eltern lauschten dem Chor unter der Leitung von Herrn Forster und filmten ihre Sprösslinge. Wahrscheinlich bekommen die Enkel diese Filme noch eines Tages zu sehen, so nach dem Motto:" Schau mal, das war die Oma oder der Opa."

Weiterlesen...

Kontakt

  • logo-msg-fertig-200

    Öffnungszeiten Sekretariat:

      Mo.: 7.30 - 11.30 Uhr
      Di.:  7.30 - 11.30 Uhr
      Mi.:  7.30 - 11.30 Uhr
      Do.: 7.30 - 11.30 Uhr
      Fr.:  7.30 - 11.30 Uhr

  • logo-msg-fertig-200

    Erreichbarkeit:

    Tel.: 06021/589 42 40
    Fax: 06021/589 42 49

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anstehende Termine:

Mär
29

29.03.2021 - 10.04.2021

Mai
24

24.05.2021 - 04.06.2021

Jul
30

30.07.2021 - 13.09.2021

Öko-Profit-Projekt

Oeko Profit Logo web

Besuche unsere Kreativwerkstatt

Besucherstatistik

Heute:13
Besucher gesamt:171338

Du suchst noch eine Lehrstelle? Hier geht's zur IHK-Lehrstellenbörse!

ihk-lehrstellenboerse-banner2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok