Herzlich Willkommen auf unserer Schulhomepage und viel Spaß beim Stöbern!

Tag der offenen Tür 2021

Du möchtest wissen, wer wir sind? Du interessierst dich für unsere Schule? Dann bist du hier genau richtig!

SchulhausrundgangNachdem wir dich momentan leider nicht persönlich durch unsere Schule führen können bzw. dürfen, habe wir für dich einen virtuellen Schulhausrundgang erstellt. Tolle Videos, Bildergalerien, interaktive 3D-Ansichten und vieles mehr warten auf dich.

Viel Spaß beim Umschauen! :-)

Hier geht es zum Schulhausrundgang!

Achtung Bauarbeiten!

BaustelleAufgrund der laufenden Bauarbeiten zur Sanierung von Grund- und Mittelschule ist der Haupteingang auch weiterhin mehr nutzbar. Die Schule kann wie gewohnt über den Pausenhof und über den Seiteneingang am Lehrerzimmer betreten werden.

Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen ab dem 07. Juni 2021)

Logo KuMi

Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab dem 21. juni 2021 an allen Schulen in Bayern

(Stand: 07.06.2021)

Ab Montag, 21.06.2021 gelten für alle Schulen in Bayern (einschließlich der SVE - Schulvorbereitenden Einrichtungen) einheitlich die folgenden Regelungen:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz

  • von 0 bis 100:
    voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen
  • von 100 bis 165:
    Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen
  • über 165:
    Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die Jahrgangsstufe 4 (soweit nach dem Lehrplan der Grundschulen unterrichtet wird) sowie für Abschlussklassen, einschließlich Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und Fachober- schulen und der entsprechenden Stufe der Abendgymnasien und Kollegs; übrige Jahrgangsstufen: Distanzunterricht.

Zu beachten ist außerdem:

  • Bei der Frage, ab welchem Zeitpunkt bei der Über- oder Unterschreitung eines Schwellen- wertes (100 bzw. 165) die jeweilige Unterrichtsform gilt, gilt weiterhin die „Drei- bzw.-Fünf- Tage-Regelung" nach den Vorgaben der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenver- ordnung; Umsetzung der Maßnahmen dann jeweils ab dem übernächsten Tag:

    Beispiele:
    a) Überschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am So, Mo, Di -> Umsetzung ab Do
    b) Unterschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am Mi, Do, Fr, Sa, So -> Umsetzung ab Di
  • Ab dem 07.06.2021 ist für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske („OP-Maske") auf dem gesamten Schulgelände (ein- schließlich Unterrichtsraum) verpflichtend. Bitte achten Sie dabei auf einen eng anliegen- den Sitz. Ein Mund-Nasen-Bedeckung („Community-Maske") ist nicht mehr ausreichend.
  • Am Präsenzunterricht kann auch nach den Pfingstferien nur teilnehmen, wer ein aktuelles, negatives Covid-19-Testergebnis vorlegen kann. Nähere Informationen finden Sie unter www.km.bayern.de/selbsttests.
  • Anträge auf Beurlaubung von den Präsenzphasen können weiterhin bei der Schulleitung gestellt werden.

Weitere Informationen zum Unterrichtsbetrieb vor Ort erhalten Sie von Ihrer Schule.

Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus


Logo KuMi

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen

- Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte –
Stand: 04.06.2021
Änderungen gegenüber der Fassung vom 26.04.2021 sind jeweils gelb markiert.

1. Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?

Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten Krankheitssymptomen wie

  • Fieber
  • Hals- oder Ohrenschmerzen
  • Husten
  • (fiebriger) Schnupfen
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Gliederschmerzen
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • starke Bauchschmerzen 
  • Erbrechen oder Durchfall

ist der Schulbesuch nicht erlaubt.

Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn die Schülerin bzw. der Schüler wieder bei gutem Allgemeinzustand (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) ist.

In jedem Fall muss vor dem Schulbesuch ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt werden. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus! Wird kein negatives Testergebnis vorgelegt, kann die Schule erst wieder besucht werden, wenn die Schülerin bzw. der Schüler keine Krankheitssymptome mehr aufweist und die Schule ab Auftreten der Krankheitssymptome sieben Tage nicht besucht hat.

  • Die Schülerin bzw. der Schüler darf die Schule auch ohne Vorlage eines o.g. Tests besuchen, soweit nur noch die leichten Krankheitssymptome nach Nr. 2 vorliegen und er bzw. sie an den Selbsttestungen in der Schule teilnimmt.

2. Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen (Schnupfen/Husten ohne Fieber) zur Schule?

In den folgenden Fällen ist ein Schulbesuch trotz der leichten Krankheitssymptome auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests möglich:

  • Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen)
  • Verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber)
  • Gelegentlicher Husten, Halskratzen oder Räuspern

In allen anderen Fällen ist der Schulbesuch auch bei leichten Krankheitssymptomen nur erlaubt, wenn ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt wird. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

Schülerinnen und Schüler, die entgegen dieser Vorgaben die Schule besuchen, werden dort isoliert und sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.

Neu: Nach der Genesung von einer Erkrankung mit leichten Krankheitssymptomen ist der Schulbesuch auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests möglich.

*) Die Durchführung eines solchen Tests ist z. B. in lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen möglich.


 

Logo KuMi

Informationen zu den Covid-19-Tests an den bayerischen Schulen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, der bayerische Ministerrat hat in seiner Sitzung am 7. April beschlossen, die Corona-Schutzmaßnahmen an den Schulen weiter zu verstärken. Ziel ist es, das Ansteckungsrisiko in der Schule so gering wie nur möglich zu halten.

Ab Montag, 12. April gilt daher:

  • Schülerinnen und Schüler dürfen nur dann am Präsenzunterricht bzw. an den Präsenztagen des Wechselunterrichts teilnehmen, wenn sie einen aktuellen, negativen Covid19-Test haben.
  • Dies gilt auch, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region unter 100 liegt.
  • Ein negatives Testergebnis kann erbracht werden
    • durch einen Selbsttest, der unter Aufsicht in der Schule durchgeführt wird

oder

    • durch einen PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde.
    • Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht als Nachweis nicht aus.

Bitte beachten Sie außerdem:

  • Die Selbsttests in der Schule werden pro Person in der Regel zweimal pro Woche (bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 ggf. auch öfter) durchgeführt. Die Abgabe einer ausdrücklichen Einverständniserklärung durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten (bzw. durch volljährige Schülerinnen und Schüler) ist nicht erforderlich.
  • Ein negatives Testergebnis darf zum Unterrichtsbeginn am jeweiligen Schultag nicht älter als 48 Stunden (bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100) bzw. 24 Stunden (bei einer 7Tage-Inzidenz über 100) sein. Ein negatives Testergebnis gilt daher
    • bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100: am Tag der Testung und an den beiden darauffolgenden Tagen (Beispiel: Testung am Montag; Testergebnis gilt Mo, Di, Mi)
    • bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100: am Tag der Testung und am darauffolgenden Tag (Beispiel: Testung am Montag; Testergebnis gilt Mo, Di).
  • Wenn Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen soll und auch kein alternatives negatives Testergebnis vorgelegt werden kann, müssen Sie das der Schule mitteilen. Ein Schulbesuch ist dann nicht möglich.
  • Wie der Unterricht an der Schule bzw. in der Klasse Ihrer Tochter / Ihres Sohnes organisiert wird (Präsenzunterricht, Wechselunterricht oder Distanzunterricht), erfahren Sie ebenfalls von Ihrer Schule. Sofern Distanzunterricht stattfindet, ist die Teilnahme selbstverständlich auch ohne negatives Testergebnis möglich.
  • Hinweise und Erklärvideos zu den Selbsttests finden Sie unter www.km.bayern.de/selbsttests.

Regelmäßige Testungen helfen, sonst unerkannte Infektionen zu entdecken. Dadurch werden unsere Schulen für alle Beteiligten sicherer. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!

Ihr Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus


logo msg fertig 200

Bedingungen zur Nutzung von Cisco Webex Meetings für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Goldbach

1. Anwendungsbereich

Diese Bedingungen regeln die Nutzung des von der Schule bereitgestellten digitalen Kommuni­kations­werkzeugs Cisco Webex Meetings. Sie gelten für alle Schülerinnen und Schüler, die Webex Meetings nutzen.

2. Zulässige Nutzung

Die Nutzung der Plattform ist nur für schulische Zwecke zulässig. Sie dient dazu, die aktuell notwendigen schulischen Kommunikations- und Lernangebote zu unterstützen und dabei das Angebot von mebis – Landesmedienzentrum Bayern sinnvoll zu ergänzen.

3. Nutzung mit privaten Geräten

Die Nutzung von Webex Meetings ist grundsätzlich über den Internetbrowser des Nutzer-Geräts (PC) möglich. Die Installation der Webex-App auf mobilen Geräten (Android/iOS) erfolgt ggf. in eigener Verantwortung der Nutzerinnen und Nutzer.

4. Datenschutz und Datensicherheit

  • Die Aufzeichnung einer Bild-, Ton- oder Videoübertragung, z. B. durch eine Software oder das Abfotografieren des Bildschirms, ist nicht gestattet.
  • Die Kamera- und Tonfreigabe durch die Nutzerinnen und Nutzer erfolgt freiwillig. Bitte beachten Sie, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass Dritte, die sich mit Nutzerinnen und Nutzern im selben Zimmer befinden, z.B. Haushaltsangehörige, den Bildschirm einer Nutzerin oder eines Nutzers und darauf abgebildete Kommunikationen einsehen können.
  • Sensible Daten gem. Art. 9 DSGVO (z. B. Gesundheitsdaten, rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetischen und biometrischen Daten) dürfen nicht verarbeitet werden.
  • Bei der Nutzung sind das Mithören und die Einsichtnahme durch Unbefugte zu vermeiden. Die Nutzung der Videokonferenzfunktionen an öffentlichen Orten, insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln, ist untersagt.
  • Die Zugangsdaten dürfen nicht an andere Personen weitergegeben werden.
  • Nach Beendigung der Nutzung haben sich die Nutzerinnen und Nutzer bei Webex Meetings auszuloggen.

5. Verbotene Nutzungen

  • Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, bei der Nutzung der Plattform geltendes Recht einzuhalten, u. a. das Strafrecht und das Jungendschutzrecht. Außerdem ist jede Nutzung untersagt, die geeignet ist, die berechtigen Interessen der Schule zu beeinträchtigen (z. B. Schädigung des öffentlichen Ansehens der Schule; Schädigung der Sicherheit der IT-Ausstattung der Schule).
  • Es ist verboten, pornographische, gewaltdarstellende oder -verherrlichende, rassistische, menschen­ver­achtende oder denunzierende Inhalte über die Plattform abzurufen, zu speichern oder zu verbreiten. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Webex Meetings bereitgestellte Inhalte dürfen nicht unbefugt in sozialen Netzwerken verbreitet werden.

6. Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen

Im Falle eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen behält sich die Schulleitung das Recht vor, die Teilnahme an weiterem Videounterricht zu verbieten. Davon unberührt behält sich die Schulleitung weitere Maßnahmen vor.


Logo KuMi

Informationen zur Notbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Staatsregierung hat entschieden, dass von Montag, 11. Januar, bis Freitag, 29. Januar 2021, kein Präsenzunterricht stattfindet. In dieser Zeit findet der Unterricht in allen Schularten und in allen Jahrgangsstufen ausnahmslos in Distanzform statt. Ziel dieser Maßnahme ist es, einen Beitrag zur Senkung der Zahl der Corona-Neuinfektionen zu leisten.

Die Schulen bieten – soweit das Infektionsgeschehen es zulässt – vom 11. bis 29. Januar 2021 eine Notbetreuung an

  • für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6,
  • für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung oder entsprechender Beeinträchtigung, die eine Betreuung notwendig macht, und
  • für alle Schülerinnen und Schüler von Förderzentren sowie an anderen Förderschulen mit angeschlossenen Heimen einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE). An der Schule für Kranke besteht die Möglichkeit, eine Notbetreuung anzubieten.

Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn

  • Sie keinen Urlaub nehmen können bzw. Ihr Arbeitgeber Sie nicht freistellt und Sie daher dringenden Betreuungsbedarf haben oder
  • Sie alleinerziehend, selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben oder
  • Sie Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. des Achten Sozialgesetzbuches haben oder das Jugendamt die Teilnahme an der Betreuung angeordnet hat.

Bitte legen Sie der Schule für die Teilnahme eine kurze, formlose Begründung des Betreuungsbedarfes vor. Schülerinnen und Schüler an Förderschulen (einschließlich der Kinder in der SVE) sowie Schülerinnen und Schüler aller Schularten mit Behinderung oder entsprechender Beeinträchtigung, die eine Betreuung notwendig macht, sowie an Schulen für Kranke können die Notbetreuung nach Anmeldung besuchen.

Ihr Kind darf für die Teilnahme weder Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweisen, noch in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder einer Quarantänemaßnahme unterliegen.

Bitte bedenken Sie weiterhin: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrer Schule.

Ihr Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Nachrichten und Berichte:

2017 02 12 Besuch Bgm 03Am Freitag den 10. Februar 2017 war der Bürgermeister Krimm in der Klasse 7 b zu Besuch und hielt uns einen Vortrag über die Aufgaben einer Gemeinde.

Er erklärte uns viel über die Gemeinde Goldbach und wir waren in manchen Situationen sehr verblüfft, dass bestimmte Bauvorhaben so viel kosten. Der Bürgermeister teilte uns mit, dass die Sanierung der Grund- und Mittelschule ca. 10 Mio. Euro kosten wird. Dafür gibt es allerdings einen 50% hohen Zuschuss. Im Übrigen darf ein Bürgermeister nie alleine entscheiden, was und wie gebaut wird. Dafür braucht es immer die Zustimmung des Gemeinderates.

Zuletzt erfuhren wir dass die Glattbacher Gemeinde im Jahr für einen/eine Schüler/Schülerin 1000 Euro als Aufwands-entschädigung an die Gemeinde Goldbach zahlt.

Zum Schluss erfahren wir noch ein paar private Dinge über ihn. Sein Vortrag war sehr interessant und wir haben sehr viel Neues erfahren. Danke nochmal fürs Kommen. :-)

Weiterlesen...

2017 02 10 Schulmannschaft Turnen 04Am Mittwoch,8.Februar 2017, fanden in Würzburg die Bezirksmeisterschaften im Geräteturnen der Wettkampfklasse IV des Wettbewerbes Jugend trainiert für Olympia statt.

Zusammen mit noch vier Mannschaften turnten unsere Teams einen Wettkampf bestehend aus drei Gerätebahnen (1:Reck-Boden-Sprung; 2: Balken – Boden – Barren; 3:Synchronturnen an Langbank und Boden und Partnerturnen ) und einer Sonderprüfung (Stangenklettern, Dreifachstand-weitsprung und Staffellauf ).

Unsere Jungs und Mädels turnten einen tollen Wettkampf, waren sehr diszipliniert bei der Sache und konnten sich gegenüber dem Training nochmals steigern.

Die Jungenmannschaft konnte alle Einzelwertungen für sich entscheiden und wurden ganz überlegen Unterfränkischer Meister!

Bei den Mädchen war das Haibacher Team einen Tick besser, nichts desto trotz freuten sich alle über die Vizemeisterschaft.

Ein Dankeschön nochmals an alle Turner/innen für ihren vorbildlichen Einsatz!

Weiterlesen...

logo msg fertig 200am Freitag, den 17. Februar 2017 von 17-19:00 Uhr

Erleben Sie zusammen mit Ihren Kindern

  • Schülerversuche im Physikraum
  • Lernprogramme zum Ausprobieren in den Computerräumen
  • Werkstücke aus Holz im Werkraum selbst erstellen
  • Köstlichkeiten von Schülern aus der Schulküche probieren
  • Musikinstrumente im Musikraum testen
  • Schmökern nach Lust und Laune in der Schülerbücherei mit Lesung
  • Unsere Streitschlichter stellen ihr Programm vor und führen Sie kompetent durch die Schule
  • Absolventen der vergangenen Jahre schildern ihren beruflichen Werdegang
  • Die Schulsanitäter stellen sich vor
  • Vorführungen der Arbeitsgemeinschaften Chor und Schulspiel
  • Vorführung unserer Arbeitsgemeinschaft Akrobatik in der Aula
  • Die bekannte Aschaffenburger Künstlerin R. Rychner gestaltet mit Schülern Seelenbretter
  • Der Elternbeirat kümmert sich um ihr leibliches Wohl
Erleben Sie in lockerer Atmosphäre unsere Schule!
Über zahlreichen Besuch auch von unseren ehemaligen Schülern freuen wir uns sehr!

2017 01 21 Theater 05Theaterensemble „Radiks" aus Berlin spielt gegen Mobbing und Gewalt

Und wieder geht es ab ins Theater- oder besser gesagt, das Theater kommt zu uns!

Es war uns wieder gelungen, die Theatergruppe „Radiks" zu engagieren, die bereits im letzten Jahr schon bei uns gewesen ist. Diese Theatergruppe befasst sich mit sehr aktuellen schülernahen Themen, die uns alle interessieren.

Es handelt sich hierbei um das aktuelle Cyber-Mobbing per Facebook und WhatsApp sowie die Gewaltproblematik, was nicht nur bei uns an der Schule ein aktuelles Thema ist. Wieder schafften es die jungen Schauspieler, unsere Schüler durch ihre schülernahe Art und Weise zu fazinieren.

Bereits zu Beginn des Schuljahres hatten wir einen Vortrag über die Gefahren des Internets gehört. ( Ich verweise hierzu auf meinen damals dazu geschriebenen Artikel ). Jetzt wird das Thema weiter aufgearbeitet.

Man kann sich ja gar nicht vorstellen, wie aus harmlosen Neckereien ein richtiger Psychoterror werden kann.

Nachdem man dieses Stück gesehen hat, schon. So manch einer wird nachdenklich und überlegt sich vielleicht einmal vorher, was er mit seinem Handeln anrichten kann.

Weiterlesen...

2017 01 19 Elternkochen 13Am Donnerstag, den 19.1.2017 fand wieder ein besonderes Event an unserer Mittelschule statt. Wir, das sind wir Lehrer, haben es uns in den letzten Jahren zur Gewohnheit gemacht, die Klassenelternsprecher zu bekochen. D.h. dass wir Lehrer uns in der Schulküche treffen und später ein geselliges Beisammensein mit den Klassenelternsprechern haben.

Schon beim Kochen kommt dann gute Stimmung auf, man kann ja wie Biolek kochen und immer mal ein Schlückele nehmen. Auch unter den Lehrern kommt man sich näher und plaudert mal über andere Dinge, die nun nicht gerade schulischen Ursprungs sind.

Und richtig Spaß macht es, wenn die Gäste kommen und staunen und gucken und sich freuen. Ein gedeckter Tisch- diesmal italienische Küche – nichts zum Spülen, einfach nur hinsetzen und genießen und sich einen schönen Abend machen.

Weiterlesen...

2016 12 23 Weihnachtsfeier 32Und wieder ist ein Jahr geschafft,
man hats noch gar net recht gerafft.
Es ist zu Ende
und nun die Wende:

F E R I E N – W E I H N A C H T E N – A L L E N.

Den letzten Schultag dieses Jahres beschlossen wir gemeinsam in der Aula mit allen Lehrern und Schülern, um uns auf Weihnachten einzustimmen.

Schon bei den Vorbereitungen fiel mir auf, dass wir Lehrer und Schüler uns in einer Sache einig waren: Viele wählten dieses Jahr das Thema „Weihnachten früher und heute". So gab es Gedichte zu diesem Thema, eine Erzählung oder Großeltern berichteten. Es wurde sogar gewagt einen Ausblick auf Weihnachten in 40 Jahren zu geben. Ob uns dies dann noch gefallen wird, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Tagelang vorher war die Klasse von Frau Wawrowicz damit beschäftigt, den Hintergrund für die Veranstaltung künstlerisch zu gestalten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Schüler in nächster Zeit keine Watte mehr sehen können.

Das Landschaftsbild war übrigens hübsch gestaltet. (siehe Bild).

Weiterlesen...

2016 17 12 20 SammeltonneSeit Ende Juli steht unsere rote Tonne in der Aula der Mittelschule und schon haben wir es geschafft. Die Tonne ist voll. Die im Zusammenhang mit unserer Umweltprojektwoche gestartete Unterstützung des Rotaryprojekts "Deckel drauf" fällt auf fruchtbaren Boden. Fleißig wurden Schraubverschlüsse gesammelt, von Schülern und Eltern

Die Akrobatik-AG gibt es seit diesem Schuljahr an der Mittelschule Goldbach. Hier stunten, turnen, und tanzen 25 Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 jeden Donnerstagnachmittag.

Akrobatik 1

Dieses Bild zeigt eine Stuntgruppe in der Hebefigur Extension. Vertrauen, Kraft, Disziplin und Teamgeist spielen hier eine große Rolle.

Weiterlesen...

2016 12 09 Eishalle 01Dieser Tag wird von den Schülern immer schon sehnsüchtig erwartet. Bei meinen 5.Klässlern kommt es dann schon mal kurz nach den Sommerferien vor: „Wann fahren wir in die Eishalle?"
Man steckt noch in den Sommersachen, erfreut sich an der Sonne und gleich ist der Gedanke „Eishalle" da.
Daran sieht man mal, wie wichtig den Kindern dieser Event ist. Es sei ihnen gegönnt.

Damit der Tag auch richtig gut starten kann, versorgt uns der Elternbeirat immer mit Leckereien und einem anständigen Frühstück. Lehrer und Schüler tummeln sich gemeinsam in der Aula und genießen ihr Frühstück.

Solche Veranstaltungen machen Spaß und fördern das soziale Miteinander.

Dank an dieser Stelle an die beteiligten Eltern, die uns so gut bewirtet haben.
Dank auch an...( Hier kann sich angesprochen fühlen, wer möchte.)

Weiterlesen...

2016 10 24 Vortrag Internetgefahren 03Beim heutigen Vortrag von Herrn Schulten von der FH Aschaffenburg ging es um Gefahren in-und online – alles das Internet betreffend.

Als wir in die Aula der Grundschule kamen, hatten wir schon ein imposantes Entree:
Seit 236 Minuten war Herr Schulten bereits da, der Beamer lief, die Zahlen ratterten und um was ging es?
Während dieser Zeit geschahen folgende Vorgänge im Internet:
445.000.000 Likes auf Facebook
70.000.000 angesehene Videos auf youtube
12.000.000 gesendete WhatsApps

Schon beeindruckend!!!

Im Laufe seines Vortrages wurden wir eindringlich gewarnt, was für Gefahren das Internet aufweist.
Stelle zum Beispiel nie zu viele Bilder von dir ins Netz, filme deine Wohnung nicht, zeige auch nicht, wo Mama und Papa schlafen und wo der Safe ist, am besten noch mit der Kombination.

Weiterlesen...

Kontakt

  • logo-msg-fertig-200

    Öffnungszeiten Sekretariat:

      Mo.: 7.30 - 11.30 Uhr
      Di.:  7.30 - 11.30 Uhr
      Mi.:  7.30 - 11.30 Uhr
      Do.: 7.30 - 11.30 Uhr
      Fr.:  7.30 - 11.30 Uhr

  • logo-msg-fertig-200

    Erreichbarkeit:

    Tel.: 06021/589 42 40
    Fax: 06021/589 42 49

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anstehende Termine:

Jul
30

30.07.2021 - 13.09.2021

Öko-Profit-Projekt

Oeko Profit Logo web

Besuche unsere Kreativwerkstatt

Besucherstatistik

Heute:31
Besucher gesamt:179154

Du suchst noch eine Lehrstelle? Hier geht's zur IHK-Lehrstellenbörse!

ihk-lehrstellenboerse-banner2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok